Über uns

Über uns

Wir heißen Hartmut und Christian Kattelmann und sind Dümmerland Saft. Wir verarbeiten mit unserer mobilen Saftpresse Ihr Obst zu Saft. Sie bekommen ausschließlich den Saft Ihrer eigenen Früchte. Sie können bei Pressung und Abfüllung anwesend sein und den frischen Saft sofort mitnehmen.

Hartmut (links) und Christian Kattelmann

In unserer Gegend fallen natürlich überwiegend Äpfel an. Aber auch Quitten und Birnen werden von uns verarbeitet. Bei Birnen ist zu beachten, dass sie keine Fruchtsäure enthalten und nur bei sehr hoher Temperatur haltbar gemacht werden können. Deswegen können wir Birnen nur verarbeiten wenn mindestens ein Drittel Äpfel oder Quitten beigemischt werden.

Das Obst sollte in Behältern (Körbe, Säcke o.ä.) angeliefert werden, die von einer Person angehoben werden können. Sie können die Früchte auch in größeren Behältern (z.B. Kofferraum oder PKW-Anhänger) anliefern. Dann sind wir allerdings auf Ihre Hilfe beim Umfüllen in andere Behälter angewiesen. Größere Mengen anhaftender Schmutz (z.B. Erde) müssen vorher entfernt werden.
Die Früchte werden zunächst in ein Wasserbad gekippt, gewaschen und dann in einer sogenannten Rätzmühle geschreddert. Danach durchlaufen sie eine Bandpresse und werden ausgepresst. Der ausgepresste Saft sammelt sich in einer Wanne und wird von dort in einen Vorratstank gepumpt. Dieser Saft wird dann in den Pasteur geleitet und auf eine Temperatur von ca. 80 Grad erhitzt und danach abgefüllt.
Je nach Saftgehalt der Früchte, lässt sich so eine Saftausbeute von ca. 60 % erzielen. Sie erhalten so einen kaltgepressten, naturtrüben und naturreinen Saft, der, bis auf die Pasteurisierung, völlig unbehandelt ist.

Übrig bleibt die ausgepresste Fruchtmasse, der Trester.

Den Trester können sie bei Bedarf mitnehmen und zum Beispiel als Tierfutter verwenden. Ansonsten kümmern wir uns um die Entsorgung des Tresters.
Im Verlauf der Seite finden sie eine kleine Bildergalerie mit Behältern und Gewichtsangaben.
Ab einer Menge von 500 kg kommen wir auch zu Ihnen nach Hause und pressen dort.
 

Sprechen Sie sich mit Nachbarn, Freunden oder im Verein ab. Schnell kommen 500kg zusammen. Im Rahmen dieser Gesamtmenge , können wir auch wieder Einzelpressungen ab 50kg vornehmen.

Fallobst und anderweitig leicht angeschlagenes Obst kann selbstverständlich gepresst werden. Faule und schimmelige Früchte beeinträchtigen die Qualität des Saftes erheblich und müssen vermieden werden.

Das aufgebaute Saftmobil braucht eine ebene Grundfläche von 8×7 Metern und sollte gut befahrbar sein. Außerdem brauchen wir einen Frischwasseranschluss und einen Kraftstromanschluss mit einer 16 Ampere Mindestabsicherung.

Selbstverständlich. Bringen sie geeignete Behälter ab 10 Liter Fassungsvermögen mit und wir füllen den Saft darin ab.

Wir füllen in 5 und 3 Liter Bag in Box Systeme und mitgebrachte Flaschen ab 0,7 Liter Fassungsvermögen ab. Die Flaschen müssen aus Glas sein und entweder einen Schraub- Bügel- oder Twist off Cap Verschluss haben. Kunststoffflaschen eignen sich nicht zur Heißabfüllung.
Beim Bag in Box System wird der pasteurisierte Saft in Kunststoffbeutel abgefüllt. diese Beutel werden dann in einem Karton verpackt.

Der Saft im Bag in Box System ist im verschlossenen Behälter bis zu 2 Jahren haltbar. Nach Anbruch des Behälters, bleibt der Saft, auch ungekühlt, bis zu 3 Monate haltbar.

Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer

5 Liter Bag in Box: 5,- €
3 Liter Bag in Box 4,-€
Flaschenabfüllung: 0,80,-€ pro Liter

Abfüllung unpasteurisierten Saftes: 0,40 € pro Liter

Bag in Box System

10 ltr. Eimer – ca. 5,7 kg

1 kleine Gartenschubkarre – ca. 44 kg

90 ltr. Maurerkübel – ca. 49 kg